foto

WENN MEDIEN LÜGEN

In diesen Zeiten der Masernhysterie und der manipulativen Berichterstattung durch die Medien vergeht kaum ein Tag, an dem nicht über Masern und Impfungen berichtet wird. Der Tenor ist immer ähnlich: Nichtimpfer seien angeblich schuld an Todesfällen und würden zudem Ausrottungen verhindern. Impfgegner wären Spinner.
Wenn man die „Berichterstattung“ genauer unter die Lupe nimmt, wird man schnell fündig. Das Misstrauen steigt.

Die SUGGESTION in etlichen Beiträgen, dass einige wenige impfkritische Spinner junge Eltern verunsichern und zum Nichtimpfen verleiten, geht an den Tatsachen völlig vorbei.
Ein Drittel aller Eltern ist skeptisch gegenüber Impfungen und hat sich schon einmal dagegen entschieden. [1] Die Gründe für die Ablehnung einer Impfung sind z.B.: Kind war krank, Impfung wird für unnötig gehalten, Impfung ist zu starke Belastung für das Kind, Arzt hat davon abgeraten, Angst vor Nebenwirkungen. [1] Je mehr Kinder in einer Familie leben, desto weniger wird geimpft. In diesen Familien werden die jüngeren Kinder weniger geimpft als die Älteren. [2] Nichtimpfen resultiert demzufolge aus Wissen und Erfahrung und kann keinesfalls mit dem Einfluss von ein paar Impfkritikern abgetan werden!

FAKTEN werden einfach WEGGELASSEN. Bei dem derzeitigen Masernausbruch in Berlin handelt es sich in der überwiegenden Mehrzahl der Erkrankten um Erwachsene [3], nicht um Kinder, wie durch das Weglassen suggeriert wird! [4] Zudem waren fast 13% der Berliner Masernfälle geimpft. [3] Auch dieser Umstand, dass durchaus auch Geimpfte erkranken können, wird in den Medien regelmäßig übergangen.

Die FALSCHE VERWENDUNG oder „Übersetzung“ von FACHAUSDRÜCKEN ist üblich. „Elimination“ wird kurzerhand mit Ausrottung übersetzt. Die Weltgesundheitsorganisation hat jedoch unter dem Ziel der Elimination ganz etwas anderes definiert. [5] Hierbei dürfen durchaus noch Masernfälle auftreten, allerdings sollten diese möglichst importiert sein. Außerdem wurden Regeln für die Überwachung von Masern definiert. Hier liegen die deutschen Gesundheitsbehörden noch weit hinter den Vorgaben für eine „Elimination“, aber darüber wird natürlich nicht berichtet.
Ob eine tatsächliche Ausrottung (Fachausdruck Eradikation) bei den Masern überhaupt möglich ist, darüber herrscht selbst unter Experten Uneinigkeit. [6]

Als Ursache für die Masernausbrüche werden immer wieder die nicht geimpften Kinder genannt, obwohl das nachweislich falsch ist, da überwiegend Jugendliche und Erwachsene erkranken. So auch beim diesjährigen Ausbruch in Kalifornien, USA. Eine Studie hätte angeblich gezeigt, dass schlechte Impfraten bei Kindern schuld an dem Ausbruch seien. [7] In der Originalstudie [8] steht nichts dergleichen. Die Impfraten seien allgemein zu niedrig. Das Durchschnittsalter betrug 22 Jahre, von Kindern kann demzufolge keine Rede sein. [9] Das FALSCHE ZITIEREN von wissenschaftlichen Artikeln ist ebenfalls eine bewährte Methode der Massenmedien und leider nur schwer nachzuprüfen.

Die jährlichen Einnahmen der Medien für Werbung belaufen sich auf 25 Milliarden Euro! [10] Der Erfolg der Werbung in den Medien schlägt sich im Umsatz nieder. Werbung besteht aus Manipulation, das Konsumverhalten soll damit gesteuert werden. [11] Die großen privaten Fernsehsender nehmen jährlich mehrere Milliarden Euro über Werbung ein. [12] Die beiden öffentlich-rechtlichen Sender ARD und ZDF sind zwar überwiegend durch die GEZ finanziert, haben jedoch zusammen über eine Viertel Milliarde jährliche Einnahmen durch Werbung. [13] Werbung im Fernsehen nimmt seit Jahren kontinuierlich zu [14]. Durch die Werbeeinnahmen entsteht eine finanzielle Abhängigkeit von der Industrie. Ist das der Hintergrund, warum derzeit vor allem in Fernsehsendungen derart massiv auf Kritiker gehetzt wird?

 

Schaut genau hin, wem ihr was glaubt! Wachsamkeit und Misstrauen ist angebracht!

Euer „Deutschland verbrennt den Impfpass“-Team

QUELLEN:
[1] http://www.bzga.de/forschung/studien-untersuchungen/studien/impfen-und-hygiene/?sub=64
[2] http://www.rki.de/DE/Content/Gesundheitsmonitoring/Studien/Kiggs/Basiserhebung/GPA_Daten/Impfungen.pdf
[3] https://www.kvberlin.de/20praxis/80service/87lageso_infos/ewb2015_11.pdf
[4] http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/masern-in-berlin-impfung-ist-keine-reine-privatsache-a-1020037.html
[5] http://www.rki.de/DE/Content/Kommissionen/NAVKO/Berichte/Bericht_2013_de.pdf
[6] http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/11029981
[7] http://www.augsburger-allgemeine.de/wissenschaft/Inzwischen-leiden-ueber-tausend-Menschen-in-Deutschland-an-Masern-id33427747.html
[8] http://archpedi.jamanetwork.com/article.aspx?articleid=2203906
[9] http://www.cdc.gov/mmwr/preview/mmwrhtml/mm6406a5.htm?s_cid=mm6406a5_w
[10] http://www.ard.de/home/intern/fakten/ard-mediendaten/Werbeinvestitionen_insgesamt/408744/index.html
[11] http://www.zeit.de/zeit-wissen/2012/03/Werbung-Manipulation-Kaufrausch
[12] http://www.ard.de/home/intern/fakten/ard-mediendaten/Werbeumsaetze_privater_Fernsehanbieter/408656/index.html
[13] http://www.ard.de/home/intern/fakten/ard-mediendaten/Werbefernsehumsaetze_von_ARD_und_ZDF/408628/index.html
[14] http://www.ard.de/home/intern/fakten/ard-mediendaten/Werbeumsaetze_der_Medien/408720/index.html

  • Thomas

    Zitat: „Zudem waren fast 13% der Berliner Masernfälle geimpft.“ I.a.W. über 85% der Erkrankten waren NICHT geimpft. I.a.W. nichtgeimpfte haben ein enorm höheres Risiko an Masern zu erkranken und diese Krankheit weiterzugeben. Allein diese Ziffer bedeutet dass nichtgeimpfte ein riesiges Reservoir für Masernviren darstellen, und ja, IHR SEID MITSCHULD AN DER VERBREITUNG. Punkt.

    • Alja

      Geimpfte werden durchschnittlich häufiger Krank und sind Mitschuld, dass sich so viele andere Krankheiten ausbreiten. Punkt.
      Es gibt zudem keine eindeutigen Beweise, dass die Masern allein Schuld für schwere Nebenwirkungen sind. Oft sind Behandlungsfehler daran Schuld, dass die Krankheit richtig gefährlich wird. Beispielsweise wird Fieber oft herunter gekühlt. Dabei hilft es, die Krankheit zu besiegen. Nicht nur Medien Lügen! Die Lobbys bestimmen auch direkt und/oder indirekt dafür, was in Schulen und Unis gelehrt wird, zb dass Fieber gefährlich sei und ab 42° sogar tödlich und dieses Ammenmärchen hält sich hartnäckig, da wir es von vielen seriös wirkenden Seiten ständig eingetrichtert wird. Wenn man Fieber ständig herunter kühlt, will der Körper auch wieder rauf heizen und verbraucht dabei viel Energie, die das Risiko erhöhen, sich von der Krankheit nicht richtig zu erholen.
      Zudem ist bekannt, dass sich Krankheiten nicht wegen den Ungeimpften ausbreiten, sondern wegen mangelnder Hygiene. Viele Krankheiten konnten ausgerottet werden, da sich die Hygiene verbesserte: Pest, Cholera, Krätze und Pocken.

      • Alja

        Und Masern sind in relativ wenigen Fällen wirklich gefährlich und da so eine Panik zu verbreiten wenn die Wahrscheinlichkeit irgendwo bei 1:1.000.000 liegt, einmal im Leben an Masern zu sterben halte ich für ziemlich paranoid.
        In Berlin ist ein Baby gestorben, in einem Alter wo Masern noch nicht geimpft werden. Hätte also auch mit 100%iger Impfquote nicht verhindert werden können. Alle anderen haben es überstanden. Und würden wir häufiger mal Hände waschen, hätte viele Ansteckungen verhindert werden können.