10402515_790596850978840_1967698965323932219_n

EBOLA – EPIDEMIE AUF KNOPFDRUCK

Ebola ist ein gutes Beispiel, wie man – quasi auf Knopfdruck – eine Epidemie auslöst!

Schweinegrippe war eine Epidemie auf dem Papier, durch die willkürliche Änderung von Definitionen. Ebola ist eine Epidemie durch verändertes Testverhalten!

Die Gemeinsamkeiten liegen in der manipulativen und Angst erzeugenden Berichterstattung und dem Weglassen von allen hinderlichen Hintergrundinformationen!

Ebola ist quasi „Schweinegrippe reloaded“, allerdings mit etwas mehr Perfektion, noch mehr Angstszenario und einer neuen militärischen Dimension, doch dazu zu einem späteren Zeitpunkt mehr!

Ebola gibt es in Afrika schon lange. Zumindest das, was die konservative Medizin als Ebola definiert. Also ein positiver Test und einige Symptome (Fieber, Durchfall, …). Das gilt auch für Westafrika, wo derzeit angeblich eine neue Ebola Epidemie ausgebrochen ist!

Es wird berichtet, dass Ebola in Westafrika bisher völlig unbekannt war. Das stimmt nicht! [1]

Es wird berichtet, dass Ebola fast immer tödlich verlaufen würde. Das stimmt ebenfalls nicht! Nicht einmal in Afrika mit den wesentlich schlechteren Lebensbedingungen als in Europa!
Bei systematischen Untersuchungen in Afrika mit Labor-Blut-Untersuchungen auf eine frühere Ebola Infektion wurden bis zu bei jedem Fünften Einheimischen positive Ergebnisse gefunden. [2]
Teilweise sogar ohne Symptome, ohne Kontakt mit Erkrankten und ohne eine Krankheit selber durchgemacht zu haben. [2]
Für die Abschätzung der Sterblichkeit müssten natürlich diese Ebola-Fälle mit wenig oder gar keinen Symptomen dazugerechnet werden. Da dieses nicht geschieht, sind die derzeit überall veröffentlichten Zahlen zur Sterblichkeit und damit zur Gefährlichkeit von Ebola grober Unfug.

Mittlerweile gibt es neue Tests auf Ebola, auch Schnelltests [3]. Dieser Bereich wurde mit hohen Summen an Forschungsgeldern gefördert [3]. Durch massiven Einsatz dieser Tests entsteht nun eine Test-Epidemie, weil auch bisher viele positive Tests zu erwarten waren und sind.

Wir fassen zusammen: Ebola gab es schon früher in Westafrika. Viele Einwohner hatten und haben positive Laborergebnisse. Erst seit diesem Jahr wird intensiv auf Ebola getestet und darüber in den Medien berichtet. Die Berichterstattung ist manipulativ und soll Angst erzeugen. Die Hintergründe werden – wie üblich – verschwiegen.

Die Fragen, warum gerade jetzt und wem nutzt das Alles, werden demnächst in einem weiteren Beitrag erklärt.
Ebenso die Hintergrundinformationen, warum es den Menschen in Westafrika gesundheitlich so schlecht geht!

Schaut einfach wieder vorbei und macht euch selber ein Bild! Teilt die Informationen, damit viele Leute immun gegen die Angstpropaganda werden !

Beste Grüße von eurem EFI-Team www.efi-online.de und lasst euch bitte nicht unnötig Angst einjagen!!


QUELLEN:

Bildquelle : © fotokalle – fotolia.com
[1] http://wwwnc.cdc.gov/eid/article/20/7/13-1265_article
[2] http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/6370486
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/20161740
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC1906073/pdf/cei0124-0453.pdf
[3] http://www.thedailybeast.com/articles/2014/10/03/this-test-could-stop-ebola-s-spread.html
http://vhfc.org/media/news/press-release-corgenix-expands-lassa-virus-rapid-test-research-ebola-test-development