1970733_486987961406912_180276677_n

UND DIE ERDE IST EINE SCHEIBE? (1)

WIDERSPRÜCHE

In Folge 1, für wie doof deutsche Behörden die Bürger halten!
Die staatliche Behörde „Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung“ betreibt diverse Impfseiten.

http://www.impfen-info.de/impfempfehlungen/fuer-kinder-0-12-j/keuchhusten/:
„Für Säuglinge bedeutet Keuchhusten jedoch eine echte Bedrohung … . Die Ansteckung erfolgt dabei vor allem über enge Kontaktpersonen … . Daher ist es sinnvoll … auch sich als Betreuungsperson schon vor der Geburt des Kindes impfen zu lassen.“

http://www.infektionsschutz.de/erregersteckbriefe/keuchhusten/
„Die Erreger können vorübergehend auch einen Gesunden mit Impfschutz besiedeln. Der Geimpfte erkrankt dann zwar selber nicht, er kann die Bakterien aber möglicherweise trotzdem an andere weitergeben.“

Einen wertvollen Ergänzungshinweis findet man bei der deutschen Seuchenbehörde.

www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Merkblaetter/Ratgeber_Pertussis.html
„Daher sollten auch geimpfte enge Kontaktpersonen vorsichtshalber eine Chemoprophylaxe erhalten, wenn sich in ihrer Umgebung gefährdete Personen, wie z. B. ungeimpfte oder nicht vollständig geimpfte Säuglinge …, befinden.“

Womit wir wieder bei unseren Schwerpunktthemen, der Ansteckungsfähigkeit von Geimpften und der Wirkungslosigkeit von Impfungen, sind!

Bildquelle: © Finanzfoto – Fotolia.com